Klimafreunde Schaumburg

Proteste gegen die Umweltzerstörung durch die Schülerdemos (Fridays of future).

Schaumburg (dn).Update:

Fridays For Future kündigt Aktionstag für den 29.11. an

Nach der Veröffentlichung des Klimapakets der Bundesregierung kündigt Fridays For Future einen weiteren globalen Aktionstag für den 29. November 2019 an.

In einem offenen Brief an die Bundesregierung stellen Aktivistinnen und Aktivisten die Handlungsfähigkeit der Koalition im Angesicht der Dringlichkeit der Klimakrise in Frage und fordern die Bundesregierung auf, das unzureichende Klimapaket grundlegend zu überarbeiten.

“Der CO2-Preis kommt zu spät und in einer lächerlich geringen Höhe, die Erhöhung der Pendlerpauschale ist eine fossile Subvention, die klimaschädlichen Verhalten fördert anstatt es unattraktiver zu machen, der Ausbau der erneuerbaren Energien wird erschwert und der viel zu späte Kohleausstieg wird gar nicht angetastet – dieses Klimapaket verdient seinen Namen nicht”, erklärt Pauline Brünger, Schülerin und Fridays For Future-Aktivistin aus Köln.

Der weltweite Aktionstag findet am Freitag vor Beginn der Weltklimakonferenz in Chile statt.

Gegen Ende des Jahres wird zudem das Gesetzgebungsverfahren für den Kohleausstieg erwartet. Dieses wird – wie auch das Klimapaket – nicht ausreichen, um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten.

“Den Kohleausstieg auf 2038 zu verschieben ist ein Schlag ins Gesicht der jungen Generation und der Menschen im globalen Süden, wo bereits jetzt die dramatischen Folgen der Klimakrise zu spüren sind”, ergänzt Nick Heubeck, Student und Fridays For Future-Aktivist aus Bamberg.

Bereits jetzt haben Aktivistinnen und Aktivisten aus über 100 Städten ihre Beteiligung am Aktionstag angekündigt. Neben klassischen Streiks werden sowohl in Deutschland als auch weltweit kreative Proteste erwartet, die den Druck auf die Regierungen erhöhen.

Nach dem tollen Erfolg mit annhähernd 1.000 Teilnehmern im September, wird zum zweiten Mal in Stadthagen demonstriert. Start 12:30 Uhr auf dem Festplatz. Wir hoffen, dort viele Mitglieder begrüßen zu können.

BürgerEnergieWende Schaumburg e.V.
Scheier Str. 16 c
D-31675 Bückeburg
Tel.: +49 5722 954 78 15
Mobil: +49 172 513 49 42
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Homepage: www.buergerenergiewende-schaumburg.de
Facebook: www.facebook.com/burgerenergiewendeschaumburg
Youtube: www.youtube.com/channel/UCh-jWWvjM41YJfH6DBCbo7g

plant for planet klimastreik

 Älterer Beitrag vom Regionalmagazin:

20.09.2019 Demo "Fridays for Future", Hannover. An diesem Freitag ist die bisher größte globale Demonstration von Fridays for Future für den Klimaschutz geplant: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/ .
Dieses Datum ist gerade für Deutschland besonders wichtig, da in diesem Zeitraum die Beratungen der GroKo für das Klimaschutzgesetz in die heiße Phase gehen.
Insbesondere da auch die Klimaschutzgegner massive mediale Kampagnen starten, kommt es bei den Demos auf jeden Teilnehmer an, um die Bedeutung zu unterstreichen. Wir werden daher mit unserem Verein an der Demonstration in Hannover teilnehmen und würden uns freuen, wenn möglichst viele Vereinsmitglieder (Homepage: www.buergerenergiewende-schaumburg.de
Facebook: www.facebook.com/burgerenergiewendeschaumburg), Freunde, Bekannte, Nachbarn etc. sich anschließen. Geplant ist, dass wir uns an den Bahnhöfen Bückeburg, Stadthagen, Haste treffen und dann gemeinsam anreisen. Interessierte bitten wir vorab um kurze unverbindliche Info, damit wir die ungefähre Teilnehmerzahl abschätzen und weitere Infos zielgerichtet verteilen können. Wir hoffen auf rege Teilnahme an diesem wichtigen und ereignisreichen Tag! Zehntausende Schülerinnen und Schüler, Studierende und Azubis beteiligten sich bereits an Unterrichtsboykotten und Protesten.

Das Anliegen der protestierenden Jugendlichen: der Protest gegen die katastrophale Klimapolitik der Menschheit! Sie haben das gemeinsame Motto #Fridaysforfuture.

Sie tun was.

 Update:

Protest gegen Klimawandel Greta Thunberg segelt in die USA

Wie kommt man möglichst umweltfreundlich über den Atlantik? Fliegen kommt für Klimaaktivistin Greta Thunberg nicht infrage.

Greta Thunberg will nicht fliegen. Aber wie kommt die Klimaaktivistin dann in die USA? Die 16-jährige Schwedin hat bekannt gegeben, dass sie den Atlantik mit einer Segeljacht überqueren will. Zwei Wochen soll die Reise von England nach New York dauern. Los geht es Mitte August. Die genaue Abfahrt hängt von den Wetterverhältnissen ab.

Update:

Am 24. Mai 19 dem zweiten weltweiten "Fridays for Future"-Protesten, die für diesen Freitag geplant sind, werden sich den Aktivisten zufolge 1700 Orte und Städte in 120 Länder beteiligen. Hier findest Du alle Orte: https://fridaysforfuture.de/24mai/

Update:

Als erster Ort in Deutschland hat Konstanz den Klima-Notstand ausgerufen.
Wie zuvor schon Basel, Vancouver und London hat sich die Stadtverwaltung damit zum Ziel gemacht, Klimaschutz schneller umzusetzen.
Der Gemeinderat von Konstanz hat eine entsprechende Resolution einstimmig angenommen, teilte ein Sprecher der Stadt mit. Unter anderem wird jetzt geprüft, ob die Stadt klimaneutraler bauen kann und mehr Geld in die Gebäudesanierung steckt. Die Idee dazu kam von der Ortsgruppe der Klimaschutz-Bewegung „Fridays for Future“.
„Es ist kein rechtlicher Notstand, sondern ein Symbol“, sagte er. Trotzdem hält er den Beschluss für sinnvoll: „Das heißt, dass wir in Zukunft all unser Handeln in Konstanz auf Klimaschutz-Ziele überprüfen.“

Klimanotstand In Großbritannien ausgerufen: Aus Worten folgen taten
Das Britische Parlament beschließt CO2 Emissionen drastisch zu reduzieren.
Während freitags die Kinder und Jugendlichen von Fridays for Future in über 72 Ländern und 725 Städten weltweit protestieren, begrüßt der World Future Council die historische Entscheidung des Parlaments in London, einen Klima und Umweltnotstand auszurufen.
Diese Entscheidung vom 1. Mai 2019 war eine direkte Antwort auf die lebhafte und medienpräsente Kampagne von klimastreikenden Schülerinnen und Schülern und von Gruppen wie Extinction Rebellion.
Das Votum in London war gefolgt von einer ähnlichen Abstimmung im Parlament von Wales in Cardiff und einer Erklärung der ersten Ministerin von Schottland.
Hunderte Räte in Großbritannien sind der Ankündigung gefolgt.
Andere Städte wie Konstanz, Vancouver, Oakland, Los Angeles, und Basel haben auch den Klimanotstand ausgerufen.

Das Vorbild der streikenden Schüler*innen ist Greta Thunberg, 15 Schülerin aus Schweden, die eine zeitlang alleine jeden Freitag vor dem Parlament des Königreichs Schweden protestierte. Sie hockte sich auf den Steinboden vor das Gebäude oder sie verteilte Handzettel. Mit dem Text: "Wir Kinder tun oft nicht das, was ihr uns sagt. Wir tun das, was ihr tut. Und weil ihr Erwachsenen auf meine Zukunft scheißt, tue ich das auch. Mein Name ist Greta, und ich bin in der neunten Klasse .." . Inzwischen ist ihr Protest ein weltweiter geworden.

"Die Erwachsenen haben versagt", sagt die junge Schwedin im Gespräch mit dem Spiegel. "Sie sagen, der Klimawandel ist eine Bedrohung für uns alle, aber dann leben sie einfach so weiter wie bisher. Wir müssen selbst aktiv werden."

Klimastreik 1

Ist das die richtige Einstellung? Wir wissen es nicht, aber warum können die Schulen nicht einfach Unterrichtsstunden daraus machen?

Jeden Freitag gäbe es praktischen Unterricht zum Thema Klima und Protest, direkt auf der Straße.

Dann wären die Proteste ab sofort legal. Was meint Ihr?

Hier noch eine interessante Möglichkeit zum Mitmachen beim Umweltschutz: www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen

Hier geht es zum 1. Schaumburger Klimafestival

WERBUNG - WEBANZEIGEN

Webanzeige regioprint Werbeagentur Webseiten erstellen lassen mit persönlichem Rabatt für normale oder mittlere Webseiten
Anzeige KKC Bernd Höhle MAA Kampf-Kunst-Center Stadthagen in Online-Ausgabe von Zeitung Schaumburg regionalmagazin
Webanzeige Kopieservice Vieth Sstadthagen Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige Möbel Adamson Rinteln in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe

Werbung

Webanzeige Breitner CleanTeam Reinigungsdienste für Gewerbe und Privat
Anzeige 3b Dental in Online-Ausgabe von Zeitung Schaumburg regionalmagazin
Webanzeige Ratskeller Stadthagen Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige RKA Das Versicherungshaus in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Anzeige ZooZ in Online-Ausgabe von Zeitung Schaumburg regionalmagazin
Webanzeige ASB Arbeiter Samariter Band Stadthagen Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige Kuechenzentrum Holtmann in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Anzeige Autohaus Heim Automobile Hyundai in Online-Ausgabe von Zeitung Schaumburg regionalmagazin
Webanzeige Flora Apotheke Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige Autohaus Stelzer Toyota in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Anzeige Tegeler Gruppe in Online-Ausgabe von Zeitung Schaumburg regionalmagazin
Webanzeige LVM Versicherung Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige W.Brase. Metallbau und Landmaschinen in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Anzeige VTL-Polstermöbel in Online-Ausgabe von Zeitung Schaumburg regionalmagazin
Webanzeige Volksbank Hameln Stadthagen Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige Edeka Böhne in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige Meyer Elektrotechnik in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Anzeige Heilpraktikerin Regina Kinderman in Online-Ausgabe von Zeitung Schaumburg regionalmagazin
Webanzeige Rohrreiniger Struckmeier Stadthagen Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige Meyer Elektrotechnik in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe
Webanzeige Taxi Jäschke in Zeitung Schaumburg regionalmagazin Online-Ausgabe